Headergrafik_Augenheilkunde

GANZHEITLICHE AUGENHEILKUNDE

Ansprechpartner: Isabel Wendt-Christodoulou und Dr. Andreas Hartwig

 

Die Medosophos-Augenheilkunde bietet Hilfe  bei Glaukom, Makuladegeneration, Katarakten wie auch bei allgemeinen Augenerkrankungen mit dem Ziel, das Auge bestmöglich gesundheitlich zu unterstützen, zu stärken und die Sehkraft zu optimieren. Der Kernansatz der Medosophos-Augenheilkunde basiert auf Ermittlung und Behandlung des „visuellen Systems“. Mit dem  „visuellen System“ wird der Verbund von Augen, Gehirn und Körper verstanden. Das Auge ist kein Einzelstück, was gesondert vom Körper ist. Denn über 40% aller Leitungswege des zentralen Nervensystems  arbeiten für das Auge.

Um die Versorgung von Patienten mit Augenerkrankungen zu optimieren, bieten der Optometrist Dr. Andreas Hartwig und Isabel Wendt-Christodoulou ein erweitertes Diagnsotikprofil mit individuell abgestimmte Lösungen an.

Die Diagnose

Die Diagnose besteht aus zwei Elementen: Nämlich aus der Refraktion und Optometrie und sowie aus der ganzheitlichen Regulationsdiagnostik. Aber am Anfang steht das Gespräch mit Ihnen. Ihre persönliche Vorgeschichte, Beschwerden und Befinden. Danach wird von uns Ihr Auge, Ihr visuelles System, Ihre Körperregulation untersucht so wie Ihre Lebenssituation und Ihre Familiengeschichte  besprochen. Bei der Refratktionsuntersuchung tropfen wir NICHT die Pupille weit. Denn wir legen Wert darauf, Untersuchungsergebnisse zu erhalten, die unter möglichst realistischen und natürlichen Bedingungen gewonnen wurden. Ein Weitstellen der Pupillen würde die Funktionen des visuellen Systems zu sehr beeinflussen und die Messergebnisse verfälschen.

Das Behandlungskonzept

Das Behandlungskonzept basiert auf den Behandlungsmethodiken der Komplementärmedizin und dem Fachwissen und gezielten Einsatz der Optometrie.

Welche Behandlungsmethoden für Sie am wirkungsvollsten sind, richtet sich nach Ihrer individuellen Augenerkrankung und Ihrer gesundheitlichen Konstitution. Ein möglicher Ablauf ist im Ablaufplan zu erkennen.

Kostenerstattung

Rechnungen der Praxis werden an die GebüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker 1985) angelehnt erstellt. Die heilpraktische Behandlung ist eine Behandlungsform, die von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht erstattet wird. Von privaten Krankenversicherungen / Beihilfestellen / Zusatzversicherungen wird auf der Grundlage des von Ihnen abgeschlossenen Vertrages ganz oder teilweise erstattet.